VirtualBox mit WLAN im Host nutzen

Seit Monaten kotze ich jetzt einen armdicken Strahl, wenn ich zuhause mit meinen VirtualBox Virtual Machines etwas entwickeln oder evaluieren möchte, weil ich jedes Mal ein Kabel quer durch mein Wohnzimmer legen muss, da die Netzwerkbrückenverbindung (Bridged Networking) über verschiedenste WLAN USB Sticks nicht funktionierte.
Vielleicht kurz zur Erläuterung: Das „Bridged Networking“ ist eine der zur Verfügung stehenden Netzwerkemulationstechniken in VirtualBox, welche es einem, anders als „Host-Only“ oder „NAT„, erlaubt die virtuellen Maschinen so an das Netzwerk anzuschließen, das diese direkt mit den sich darin befindenden Komponenten kommunizieren können, ohne irgendwie vom Host geProxyt oder geNATed werden zu müssen. So können sich die VMs beispielsweise per DHCP von den realen Verteilern im Netz eine IP holen, von diesen ohne Port Forwarding angesprochen werden (z.B. per HTTP oder SSH), usw.

Die Lösung war, nach mehreren Monaten der Unkenntnis und erfolglosen Google- und IRC Recherche, ganz simpel, jedoch so seltsam, das ich die Lösung gerne hier kundtun möchte in der Hoffnung, das es anderen diesen Ärger ersparen möge:

Standardmäßig nutzt eine VM als virtuellen Netzwerkadapter einen „Intel PRO / 1000 MT Desktop (82540EM)“ Adapter. Der funktioniert mit kabelgebundenem LAN auch hervorragend, versagt jedoch scheinbar wenn der Host per WLAN ins Netzwerk integriert ist.
Stellt man diesen auf „Intel PRO / 1000 MT Server (82545EM)“ um funktioniert auf einmal alles reibungslos! Man benötigt im Gastbetriebssystem (zumindest unter Linux) nicht einmal einen neuen Treiber!

Verstehen tue ich es nicht wirklich, aber Hauptsache ist doch, das es nun funktioniert 🙂

Auf dem folgenden Bild seht Ihr, wie man diesen Adaptertyp umstellt:

VirtualBox 4 - Auswahl des virtuellen Adaptertypes für WLAN-Hosts --- 1. = "Erweitert" muss zunächst aufgeklappt werden, damit der Dialog erscheint. --- 2. = Hier muss der Adaptertyp "Intel PRO / 1000 MT Server" ausgewählt werden.

1. = "Erweitert" muss zunächst aufgeklappt werden, damit der Dialog erscheint. — 2. = Hier muss der Adaptertyp "Intel PRO / 1000 MT Server" ausgewählt werden.


14 Comments

  1. sebastian August 28, 2011 11:04 pm  Antworten

    Hey,

    habs gleich probiert.
    Das Problem das ich hatte ist eben, dass ich mit meiner virtual Box eine WLAN-Verbindung simlulieren wollte. Hat auf diese Art leider nicht geklappt.
    Danke trotzdem.

    MfG

  2. sepp Februar 11, 2012 11:28 am  Antworten

    Vielen dank für diesen Post. Er hat mir sehr viel Zeit erspart. Es funktioniert. 🙂

  3. benötigt Februar 19, 2012 3:31 pm  Antworten

    Vielen Dank, es hat funktioniert!!! 🙂

  4. Kommentator März 1, 2012 1:13 am  Antworten

    Habe jetzt seit Stunden in Google erfolglos gesucht und bin nun auf diese Seite gestoßen. Schon die ersten 8 Worte haben mir gezeigt, dass ich hier richtig bin 😀

    Danke für die Hilfe, hat super geklappt!

  5. Rina August 19, 2012 2:40 pm  Antworten

    Danke für den Tip!

    Gerade eben stand ich vor dem Problem dass sich die verflixte WLAN Verbindung nicht nutzen liess in Virtualbox, dank diesem Beitrag hier gehts nun einwandfrei!

  6. Bert Februar 13, 2013 8:06 pm  Antworten

    Hi,

    genial, genau das war das Problem… DANKE!!! 🙂

  7. Peter Mai 13, 2013 10:00 pm  Antworten

    Um ein bißchen Verwirrung zu stiften:
    Ich benutze Virtualbox 4.2.8 auf einem Windows 7 Host. Ich benutze WLAN und eine Netzwerkbrücke. Bei meinem Windows 7 Gast funktioniert WLAN und das Bridging mit dem Intel PRO / 1000 MT Desktop (82540EM) Adapter, promiscous mode denied. Bei meinem XP Gast muß ich dagegen den promiscous mode erlauben und den AMD PCNet FAST III (Am79C973, the default) benutzen. Anscheinend gibt es keine generelle Einstellung, sondern es hilft nur ausprobieren.

  8. Andreas Mai 19, 2013 11:51 pm  Antworten

    Hi, besten Dank für diesen wertvollen Tipp.
    Es hat direkt funktioniert. Und ich habe zunächst alles versucht um das W-Lan ans Laufen zu bekommen. Jetzt klappt’s. Perfekt und danke, dass Du den Tipp hier veröffentlicht hast.
    Gruß

    Andreas

  9. Werner August 13, 2013 2:20 pm  Antworten

    Vielen Dank!
    Auch mir hat es geholfen!
    Basis: Mac Mini + VirtualBox 4.2.16 mit Win 7 Prof.
    Mac Mini über Wlan an Fritz
    Besten Gruß!
    Werner

  10. Isendrak März 29, 2014 9:52 am  Antworten

    Ahoi, mit „Bridged Network“ hab ich bisher noch nicht gearbeitet, aber wenn man einen USB-WLAN Adapter verwendet, funktioniert dieser über die USB Anbindung von VBox (zumindest bei allem was ich bisher getestet hab) ohne Probleme. Hat auch den Vorteil(?), dass der Gast seinen komplett eigenen Netzwerkadapter hat, z.B. für Sachen wie WEP/WPA/WPA2-Sicherheit mit aircrack-ng und Backtrack/Kali-Linux testen u.ä.

  11. Maria Juli 11, 2014 2:09 pm  Antworten

    Von Herzen „Danke“. Hat sofort geklappt. Brauchte unter WIN7 auch keinen neuen Treiber. Hat mir viele kaputte Nerven gespart.
    Schöne Grüße
    Maria

  12. Luca Kaiser Oktober 6, 2016 9:39 am  Antworten

    Hallo,

    bei mir funktioniert es weiterhin nicht. Ich kann zwar die Adapteroption wählen, aber der Name, der Netzwerkbrücke, die du verwendest, erscheint leider nicht. Weiß jemand, ob es daran liegen könnte?

  13. Joe Februar 7, 2017 12:30 pm  Antworten

    Hi, da ich das Problem kenne und auch schon seit Monaten nach einer Lösung suche, habe ich das sofort getestet. Auch meine Kollegen haben das Problem. Es liegt natürlich daran, das auf einem LAN Adapter keine WLAN Authentifizierung stattfindet. Wir haben das jetzt auf MacOS und Ubuntu versucht, jedoch auch ohne Erfolg.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.