WOW - Rekord im "Nicht-Posten"

Hiermit beantrage ich den Titel des faulsten Bloggers in NRW für mich - 49 Tage ohne Post - das mus sman erstmal nachmachen ;D

Und das für jemanden, der in einer Webmarketing-Agentur arbeitet und weiss, wie wichtig regelmäßige Updates bei der Bewertung von Websites sind... Schande über mein Haupt :P

Was ist passiert? Sehr viel! Ich blabbere im gewohnt lockerem Zoosau.de - Stil mal einfach drauf los:
Ich habe Weihnachten überlebt! Das ist schonmal gut.
Eines meiner Geschenke war ein TFT Monitor, mit dem ich sehr zufrieden bin! :) Minimal grösser wäre zwar noch besser, aber ich bin voll zufrieden! Für's Archiv: Es ist ein Samsung SyncMaster 2053BW.
Hättet ihr mich vor 2 Jahren gefragt "Ey, was hällst Du von Samsung?" hätte ich als damaliger Samsung-Hotline-Mitarbeiter wahrscheinlich nur im Kaliber .45 geantwortet. Heute sage ich: Kaufen OK, da Kampfreise und Qualität OK. Allerdings um alles in der Welt Garantieansprüche vermeiden, da Samsung, meines Wissens, nach wie vor mit Teleplan zusammenarbeitet; der wohl missorganisiertesten und fehleranfälligsten Reperaturfirma in der Geschichte der modernen Elektrotechnik.
Wenn man in einer Hotline arbeitet und die interna der Support-Hotline kennen lernt, denkt man wahrscheinlich immer "mein Gott, ist der Laden SCHLECH!!". Das sieht jedoch immer von "innen" so aus. Man übersieht dabei, das die anderen NOCH mehr Mist bauen, wie die c't z.B. im grossen Support - Test berichtete. So verzweifelte ich meinerzeit an der Support-Hotline an der schlechtheit des Supports von Samsung, während der heise Verlag Samsung im Bereich der Hotline als #1 auszeichnete (insgesamt war Samsung nur #2, jedoch lag das in erster Linie an der schlechten Arbeit von Teleplan). Immerhin: #2 vor Firmen wie IBM, DELL und Sony.

Naja, ist wohl relativ egal was man kauft, solange man auf Marken setzt :)
Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meinem TFT!
Einziger Tipp, den ich TFT - Interessierten auf den Weg geben kann: Nicht jeder Pixelfehler ist ein Garantierfall! Siehe Pixelfehlerklasse. Daher IMMER Online Bestellen! Die 4-8 € Versand rechnen sich spätestens, wenn man das erste Mal ein Neugerät zugesand bekommt, das Pixelfehler hat. Bei Onlinebestellungen hat man immer das Recht ohne angabe von Gründen 14 Tage lang vom Kauf zurückzutreten. Das trifft natürlich auch zu, wenn einem ein TFT wegen der Pixelfehler nicht passt ;)

So, dann ist hier, wie letztes Jahr zu Sylvester schon, etwas genau vor meiner Haustüre abgebrannt.
Letztes Jahr war es der Dachstuhl des gegenüber liegenden Gebäudes, dieses Jahr ist ein Auto genau vor meiner Haustüre komplett ausgebrannt.
Bilder hierzu seht ihr hier.

So, ausserdem habe ich meiner Freundin 2 Eintrittskarten zu "Tanz der Vampire" geschenkt. Der Termin dazu ist morgen. Es sind recht gute Plätze in der "Arena" unten auf höhe der Bühne. Dieses ist wohl eine Aktivität, die wir noch zusammen erledigen werden.

Ich halte es in diesem ... ja, anders kann ich es nicht mehr nennen: Rattenloch von Wohnung nicht mehr aus! Die Bausubstanz ist schlecht, die komplette Immobilie ist so gut wie nicht gewartet worden, die Gegend ist ein Ghetto, die Nachbarn sind unterste Schublade der "Huch, es gibt Kondome???" - HartzIV-ler, etc.
Meiner Freundin zu liebe, habe ich mir diesen Krampf mit zwei Wohnungen (und die Hauptwohnung diese Scheisse hier, da ihre NOCH weniger bewohnbar ist), nun seit gut 2,5 Jahren mitgemacht.
Nur mit dieser Wohnung sehe ich das jetzt nicht mehr ein. Wenn das ganze solche Ausmaße annimmt, wie es das derzeit tut, dann muss ich hier die Reißleine ziehen.

So, was noch ... eigentlich nichts mehr.

Auf der Arbeit fühle ich mich SUPER wohl, zur Zeit leider um ein vielfaches wohler als zuhause. Und das ist ein Zustand, den ich einfach nicht länger bereit bin zu akzeptieren. Daher meine Pläne für die kommenden Monate:

  1. Neue, vernünftige Wohnung
  2. Endlich ein Auto
  3. Abbau meiner Schulden

Das sind eigentlich meine nächsten Ziele :)

Blöd nur, das Punkte 1+2 direkt Punkt 3 behindern ;)
Ein Umzug kostet ca. 1000,- €; da bin ich mir sicher. Man muss mindestens (ausser, man hat einen Vermieter, der kullanter ist als ich sie bisher hatte) einen Monat lang doppelte Miete zahlen. Für die alte und für die neue Wohnung. Dann braucht man Tapeten, Teppiche, Farbe, Werkzeug, einen Umzugswagen, etc. Da sind ganz schnell die 1000,- weg; leider.
Genauso ein Auto: Ich bin es einfach LEID Wohnungen mit Bus und Bahn abzuklappern. Genauso wie Einkäufe 3x die Woche zu machen, weil man einfach nicht genug auf einmal schleppen kann. Genauso wie für jeden Mini-Piss mehrere Stunden zu brauchen, den man mit einem Auto in wenigen Minuten geklärt hätte.
Tja, da komm ich wohl (zunächst) um 4000,- € neue Schulden nicht herum, wenn ich es ordentlich haben will. Jedoch ist es mit das wert, um endliche ein Leben, so wie ich es mir vorstelle, führen zu können! :)

Bin ja selber mal gespannt! Ich habe X Ideen für die neue Wohnung! Bin selber mal gespannt wie viele ich umsetzen werde ;)

Teilen per: TwitterEmail


Vom Zerlauf der Freundschaften

Vor ca. zwei Jahren wechselte sich ziemlich radikal mein Freundeskreis. Dadurch, das ich mit meiner Freundin zusammenkam und Ihre Leute kennen lernte, wurde auch ich selbst schnell in diesen Kreis mit aufgenommen und gemocht.

Zu diesem Zeitpunkt spielten aus dieser im Kern ca. 20 Mann bestehenden Truppe nur ca. 3 halbwegs regelmäßig das MMORPG World of Warcraft. Es wurde vom nicht-spielenden Rest verteufelt. Alle waren sich einig, das es massivst Zeit fressen würde, das es zu teuer ist, das es suuuper nervt, das die Leute (nicht zuletzt aus dem Grund, das sie halt nichts anderes mehr erleben) nur noch zu einem Gespräch rund um dieses Spiel bereit sind, das man sie zu kaum einer normalen Freizeitbeschäftigung bewegen kann, weil ja immer irgendwelche super wichtigen Aufgaben in dieser Spielwelt auf sie warten, etc.

Kurzum: Mit diesen Leuten liess sich quasi nichts mehr anfangen.

Also ist der deutlich größere Rest halt regelmäßig ins Kino gegangen, hat Videoabende gemacht, hat LARP gespielt, Pen&Paper, oder was weiss der Geier. Wir hatten immer super viel Spass und es war nie langweilig. Ich war sehr froh so einen schönen Freundeskreis aufgetan zu haben und da so positiv aufgenommen worden zu sein.

ca. ein halbes Jahr später, breitete sich dieses Spiel jedoch derart unter den Leuten aus, das heute bis auf mich selbst höchstens noch 2 andere dieses Spiel nicht spielen. Ich habe es mal getestet und es gibt mir nichts. Es ist ein Spiel, OK. Aber nichts, wofür ich neben dem Kaufpreis des Spiels selbst, noch zusätzlich 8 oder 9 € jeden Monat hinlegen würde, damit ich es spielen darf. Auch noch komplett unabhängig davon, ob ich in dieser Zeit spiele oder nicht. So ist es kein Spiel mehr, sondern nur eine kostenspielige, Zeit fressende Verpflichtung. Und das macht mir kein Spass.

Was mich sehr traurig macht ist, das diese Leute süchtig sind. Vollkommen! Sie haben ihr komplettes Leben umgestellt, spielen jeden einzigen Tag mehrere Stunden, vernachlässigen Ihre Partner, was zu diversen Trennungen geführt hat und reden seitdem (seit nunmehr gut einem Jahr) über nichts anderes mehr. Einer hat jetzt sogar seine Ausbildungsstelle verloren, da er nicht mehr auf der Arbeit erschienen ist.

Ich gerate dadurch immer mehr zum Aussenseiter. Schliesslich kann man aus DEREN Sicht heraus ja nicht mehr mit mir sprechen. Und auch keinen Spass haben. Aber wie auch? Wer kann schon zum Party-Helden werden, wenn er zum Hauptthema nichts zu sagen hat?

Stattdessen werden jetzt Leute, die sich hoffnungslos mit den Menschen in diesem Freundeskreis überworfen haben, die immer völlig verdient als die Ärsche der Nation gehandhabt wurden, wieder integriert, weil die ja sehr erfolgreich spielen und die Leute im Spiel nach vorne bringen.

Ich sehe die meisten nicht mehr als Freunde an. Es sind größtenteils nur noch Fähnchen, die sich sehr extrem dem Wind beugen. Je nachdem aus welcher Richtung es gerade am meisten bläst.

Das alles bedrückt mich schon sehr lange.

Auslöser für diesen Artikel ist ein Heiseartikel den ich gerade gelesen habe. Er bestätigt deckungsgleich meine Erfahrungen. Das leugnen der Personen in meinem Umfeld passt soweit ich informiert bin auch nahtlos ins Bild eines Abhängigen.

Wer sich für dieses Thema interessiert sollte sich diesen Artikel mal zu Gemüte führen:

Sucht Onlinerollenspiel - Die Flucht in die Fantasy Welt

Teilen per: TwitterEmail