Hallo zusammen!

... boah - so lange nichts geschrieben ... peinlich! Egal, einfach ran an den Speck ;)

Ich habe letztens erst eine interessante Entdeckung gemacht: Der Google Chrome - Browser installiert sich unter Windows standardmäßig in jedes einzelne Userprofil, statt einmalig global in den Programme - Ordner! Das bedeutet, das jeder User des PC rund 250 MB Speicherplatz nur für diesen Browser verschwendet. Das hört sich in der heutigen Zeit zwar wenig an, jedoch wird das ganze spätestens dann brisant, wenn der PC Teil einer Domäne ist und Roaming Profiles verwendet werden. Nicht nur das so 250 MB teuren Serverspeichers verschwendet werden (mal ganz abgesehen von dem ganzen unnützen Overhead für Backups und ähnliches), sondern es verlängert die Zeit zum ab- und anmelden enorm, ebenso, wie das gesamte Netzwerk mit diesem unnützen Traffic belastet wird.

[caption id="attachment_826" align="alignleft" width="300" caption="Speicherverbrauch des Google Chrome Browsers im Userprofil"]Speicherverbrauch des Google Chrome Browsers im
Userprofil{.size-medium .wp-image-826 width="300" height="162"}[/caption]

Seltsamerweise bekommt man auf so ziemlich jedem Wege nur diesen blöden Installer, der das ganze auf diese Art und Weise installiert. Umgehen kann man das ganze nur mit einem Trick: Man läd stattdessen die so genannte "Enterprise Edition" herunter, die als MSI - Paket angeboten wird und einem die Wahl über den Installationsort lässt. Diese kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Spart Speicherplatz und Euer Admin wird es Euch danken ;)

Teilen per: TwitterEmail


Comments

comments powered by Disqus