Es ist echt unglaublich!
Man sucht stundenlang, und findet NICHTS!

Dann schreibt man irgend eine Mail/ICQ Nachricht, oder einen Blogeintrag und kaum ist das raus: SCHWUPPS - gefunden!
So sollte ich das immer machen .... in diesem Sinne: Wer hat meine 5.000,- € gesehen??? ;)

Spass beiseite: Ich habe doch noch in den Tiefen unserer Dateisysteme zwei Archive gefunden.
Eines, mit der Binären Version von fastlogres 0.2.0 für i386er Systeme, und den Quellcode zu fastlogres 0.2.1 .

In letzterem findet sich auch ein sehr ordentlich gepflegtes README, welches Aufschluss auf den Autor gibt. Es handelt sich dabei um einen "Jan Wedekind". Seine Homepage ist laut README http://www.wede.de und fastlogres soll dort unter http://www.wede.de/sw/fastlogres/ zu finden sein.
Leider ist das nicht der Fall, und die Seite gibt es nicht mehr.
Eine Suche nach "Jan Wedekind" brachte ein paar Blogs hervor, jedoch keine neue Homepage.

Was soll's? Mach ich halt den Mirror:

Binär:

Quelltext:

Das ganze steht zum Glück unter GPLv2 :)

20080904 - 22:32 CET
PS:

Dank Sven's Link (siehe Kommentare) konnte ich die alte Webseite wieder herstellen. ... was heisst "wieder herstellen"? - Ich konnte sie herunterladen ;)
Ihr findet die ganze Seite nun hier.

Danke @ Sven! :)

Teilen per: TwitterEmail


Comments

comments powered by Disqus