YEAH!!!!

Mann, was freue ich mich!! :)
Ich habe schon seit Jahren die Groupware eGroupware im Einsatz. Ich bin nicht 100%ig zufrieden, jedoch arbeitet das (recht kleine) Team immer weiter daran das Teil zu verbessern. Ich hatte auch mal einen Bug dort erstellt, da er mir gehörig auf den Sack gegangen war. Ich hörte nie wieder etwas zu dem Thema - bis vor kurzem. Ich dachte schon "Wa?? Ein halbes Jahr später?" Aber nein - das war nur eine globale Nachricht an ALLE Bugreporter, das man bitte die neue Version, 1.6, prüfen soll, ob der Fehler behoben ist. Habe ich NICHT getan. Entweder man nutzt als Projekt einen Bugtracker oder nicht. Tut man es nicht, braucht man auch keinen anzubieten.

Egal: Ich wollte hier eigentlich etwas positives zu schreiben :D
Ich habe ja seit mehreren Monaten ein Nokia E71. Falls dieser Link Nokia-typisch in 3 Monaten nicht mehr funktioniert, hier wenigstens ein Bild:

[caption id="attachment_241" align="alignnone" width="150" caption="Bild meines Handys Nokia E71"]Bild meines neuen Handys
Nokia
E71{.size-thumbnail .wp-image-241 width="150" height="150"}[/caption]

Ich wollte dieses Handy zum einen wegen der super Tastatur haben. Zuvor hatte ich ja ein eTen Gloofish x800 . Das Teil hat fast 600 € gekostet, welche ich jedoch bereit war auszugeben, da ich nach vielen Fehlgriffen im Handybereich dachte "OK, Qualität hat da wohl seinen Preis." Das Gerät war der blanke Horror, aber das alles könnt ihr hier nachlesen. Doch trotz (oder gerade wegen?) Windows Mobile war es mir weder möglich zuverlässig mit dem Gerät zu arbeiten (stürzte wie "der grosse Bruder" dauernd ab), noch zu telefonieren (das Gerät brauchte intern fast 15 Sekunden, bis es den Klingelton in den Arbeitsspeicher geladen hat. Bis dahin hat fast jeder aufgelegt.). Den Navi konnte ich auch nicht nutzen, da das Teil entweder einfach zu langsam war die Software laufen zu lassen, und/oder die Software den GPS Empfänger schlichtweg nicht fand. Den internen Kalender oder meine Kontakte konnte ich auch nicht gescheit synchronisieren. Lediglich mit Outlook war das möglich. Doch mein Ziel war es eigentlich ein Handy zu haben, das diese Daten mit meiner eGroupware synchronisiert.

Das hatte ich auch jetzt beim E71 im Hinterkopf. Ich dachte, wenn es mit Symbian, wo es X tausende (gröstenteils konstenfreie) Zusatzapplikationen gibt, nicht klappt, dann muss ich halt aufgeben. Einen Blackberry will ich nicht haben, da ich die Bedienung alles andere als intuitiv finde. Zudem macht das OS denselben Eindruck wie ein MacOS / iPhone OS: Entweder etwas wird unterstützt, dann sieht alles echt edel aus und geht ganz einfach. Oder etwas weicht nur minimal vom Standard ab - dann hat man aufgrund fehlender Optionen keine Möglichkeit den Kram ans laufen zu kriegen.
Zumal tue ich mich mit dem Trackball sehr schwer, der meist mehrere Menüpunkte auf einmal überspringt, bzw. (es ist ein Touch-Trackball, mit dem man Menüeinträge anwählen kann) beim drücken springt das System, dank minimaler Drehung beim drücken, nochmal schnell auf einen anderen Menüpunkt.

Egal! Ich habe mich heute das erste Mal seitdem ich das Gerät habe damit beschäftigt, es mit meiner eGroupware zu synchronisieren. Laut Doku soll alles total einfach sein. Dieses kann ich nun bestätigen!
Wenn man sich ganz einfach an die Doku zum Nokia N95 hält, funktioniert hinterher alles!

Endlich kann ich meine Kontakte und Termine ohne Zwischenstation, wobei ich an ein Windows + Outlook gebunden bin, direkt zwischen Telefon und Server synchronisieren! :) Das macht mich total Happy!! :)

Ich habe 3 Ergänzungen zur offiziellen Doku (basierend auf eGroupware v1.4.004):

  1. Man muss zunächst in der Adminoberfläche der eGroupware (Login als Admin -> Modul "Admin" -> Punkt "Konfiguration der Anwendung") die Einstellung "xmlrpc Service einschalten (Vorgabe Nein, ausgeschaltet lassen, wenn nicht benützt)" auf "Ja" stellen, damit das ganze funktionieren kann.
  2. Wenn die Synchronisation anschliessend nicht klappt, hat man die Möglichkeit die Seite "http://www.meine-seite.de/egroupware/rpc.php" in einem ganze normalen Browser aufzurufen, um ggf. auf Misstände in der Konfiguration aufmerksam gemacht zu werden. Wenn alles OK ist, steht hier nur "You should access this URL only with a SyncML enabled device.".
  3. Damit das SyncML - Modul funktioniert, muss die PHP Funktion "mbstring.func_overload" auf "0" gesetzt sein. Damit UTF-8 innerhalb der eGroupware verwendet werden kann, muss diese Option jedoch auf "7" gesetzt sein. Was nun?
    Ich habe nun folgendes gemacht: In meiner Apache2 - Konfigurationsdatei habe ich folgenden Eintrag vorgenommen:

    <Directory /usr/local/share/egroupware>
    ...
    <IfModule mod_php5.c>
    ...
    # multibyte extension: needed for utf-8
    php_value mbstring.func_overload 7
    <Files rpc.php>
    # Fuer SyncML muss mbstring.func_overload = 0 sein
    php_value       mbstring.func_overload  0
    </Files>
    </IfModule>
    </Directory>

    Dieses bewirkt, das alle Elemente im Verzeichnis "/usr/local/share/egroupware" (und darunter) die PHP Konfiguration "mbstring.func_overload=7" verwenden. Lediglich Dateien, unterhalb von "/usr/local/share/egroupware" mit dem Namen "rpc.php", verwenden so die PHP Konfiguration "mbstring.func_overload=0"
    ACHTUNG:
    Es mag sein, das es bei diesem Vorgehen zu Zeicheninkompatibilitäten bei Umlauten (ä,Ä,ö,Ö,...) oder Sonderzeichen kommt. Ich habe aber keine Lust, meine auf "mbstring.func_overload=7" und UTF-8 laufende eGroupware nun zu zerschiessen, nur um Synchronisieren zu können. Daher lebe ich damit und bin bisher noch nicht auf die angesprochenen Probleme gestossen.

Der unter Punkt 3 vorgestellte Abschnitt "<Files ...>...</Files>" funktioniert in .htaccess Dateien und der Apache2 Konfiguration gleichermaßen. Wer mehr zu dieser Direktive wissen will, der lese hier nach.

Teilen per: TwitterEmail


Comments

comments powered by Disqus