Endlich ist es soweit und ich halte mein vorbestelltes "StarCraft 2 - Wings of Liberty" in den Händen!

[caption id="attachment_746" align="alignleft" width="223" caption="Mein frisch ausgepacktes StarCraft 2"]Mein frisch
ausgepacktes StarCraft
2{.size-medium .wp-image-746 width="223" height="300"}[/caption]

... moment mal: was freue ich mich eigentlich so? Kann ich es spielen? NEIN! Warum? Blizzard geht, wie so viele andere Spielehersteller in letzter Zeit, ebenfalls den Weg der Onlinepflicht. Und zwar nicht nur für die Kämpfe gegen andere Spieler über's Internet, ja, nichtmal nur ausgedehnt auf den Soloplayermodus: Nichtmal installieren kann man das ganze ohne Verbindung zum Battle.net!
Ansich auch gerade noch zu verschmerzen. Aber was denken die sich tolles aus?? "Hey, schicken wir die Spiele doch schonmal raus, aber die Server fahren wir erst heute nacht um 0:01 Uhr hoch!".

[caption id="attachment_748" align="alignright" width="300" caption="StarCraft2 - Noch nicht ..."]StarCraft2 - Noch nicht
...{.size-medium .wp-image-748 width="300" height="187"}[/caption]

Ich werd' wahnsinnig!! Was soll der Scheiß??
Wenn's genauso reibungslos läuft wie beim Start von Assassins Creed 2, sind die Server um 0:10 Uhr auch gleich wieder off, "weil mit _SO_ einem Andrang ja keiner rechnen konnte". ... ne, wieso auch verkaufte Spiele in Summe zu Vorbestellungen in Zusammenhang mit Spielern, die sich zum Server verbinden könnten setzen?

Und wenn die "offizielle" Version genauso lange installiert wie die Beta-Version, muss ich um 6 dann eh los zur Arbeit. ...

Naja, ich werde berichten :-)

Teilen per: TwitterEmail


Comments

comments powered by Disqus