Nur schnell für mich ... CPAN

Nur ein kleiner Quick-Tipp, denn ich jedoch jedes Mal wieder suche:

Wenn man Perl Module aus dem CPAN Archiv installieren möchte, geht das wie folgt:

perl -MCPAN -e 'install Algorithm::Diff'

"Algorithm::Diff" ist dabei durch die das korrekte Modul zu ersetzen.

Teilen per: TwitterEmail


Der Düsseldorfer Brötchen-Wahnsinn

Also alles was recht ist: Die Düsseldorfer verlieren immer mehr den Bezug zur Realität. Ein Brötchen, belegt mit folgenden Zutaten:

  • 1 Brötchen
  • 1 Blatt Salat
  • 1 Scheibe vom geschnittenem Kochei
  • Krautsalat
  • 1 Scheibe Schlangengurke
  • 3 Hähnchenstreifen

kostet sage und schreibe 3,20 € ! Es gibt das auch in mehreren Backstuben in leicht gewandelter Form; da ist dann z.B. kein Krautsalat und keine Hähnchenstreifen drauf, dafür Thunfisch. Die Preise bewegen sich alle im gleichen Rahmen.

Ich war gestern aus Spass mal einkaufen und habe mir diese Zutaten gekauft. Ich habe nun Material für 16 Brötchen, belegt wie oben aufgelistet; lediglich das Ei fehlt und das Brötchen sind Backofen-Baguettes. Die Zutaten kosten, ausreichend für 16 solcher Brötchen (mit Überschuss):

Hähnchenstreifen: 3x 1,99 € = 5,97 €
Schlangengurke: 1x 0,49 € = 0,49 €
Eisbergsalat: 1x 0,69 € = 0,69 €
Krautsalat: 1x 3,59 € = 3,59 €
Ofenbaguette (4 Stk): 4x 0,35 € = 1,40 €

==========================================

Summe: 12,14 €

Geteilt durch 16 Brötchen: 0,76 € !!!

OK, ich habe jetzt mit den Brötchen etwas minderwertigere Zutaten gewählt als echte Brötchen (bei einigen Backstuben auch Ciabatta- oder Käsebrötchen). Jedoch kosten die Bäckereien diese Brötchensorten ja auch nicht die 70 ct. oder 1,20 €, die da ausgeschrieben stehen, sondern lediglich den Einkaufswert der ungebackenen Brötchen plus ein wenig Strom für den Backofen ... Egal wie man rechnet: Man kommt nichtmal in die Region von 2 €, selbst wenn man die vollen 1,20 € für ein Käsebrötchen zu den 76 ct. dazurechnet.

Für 3,- € kriegt man einen guten Döner, mit warmem Fleisch, Salat, Kraut, Sossen, .... und so ein blödes Brötchen ist teurer! Ich kapiere das nicht ... ich mache mir die auf jeden Fall in Zukunft mit o.g. Zutaten selber! :)

Teilen per: TwitterEmail


Ich werde den heutigen Tag wohl nicht überleben ...

... so wie der schon anfängt :P

Erst kann ich mein Portemonaie nicht finden und muss also ohne los. Wie kann es anders sein, als das genau in dieser Bahn die seltene Gattung der Kontrolleure anzutreffen ist? Ich konnte hier zum Glück noch rechtzeitig wieder aussteigen.
Ich steige also in die nachfolgende Bahn.
Und es wird immer besser: An dieser Station war die Bahn das erste Mal falsch angeschlagen. Wurde also nach Köln Nippes statt Richtung Düsseldorf geschickt : Endstation. Dann stand da eine S Bahn angeschrieben: Nach Düsseldorf HBf. Ich steig also ein. Bisheriger Höhepunkt des ganzen: Ich stehe in Norf , irgendwo auf 'nem Kuhacker. Hier soll um 14 nach 9 die S11 nach Düsseldorf HBf kommen - schon wieder! Bin mal gespannt und habe vorsichtshalber auf der Arbeit per Mail bescheid gesagt, das ich ggf. später komme ...

Teilen per: TwitterEmail


Firmenumzug morgen

Morgen zieht die Marketing Factory Consulting GmbH in Ihre neuen Büroräume in Düsseldorf. Für uns Tekkies bedeutet das doppelt- und dreifache Arbeit, da jeder von uns, zusätzlich zu dem, was jeder einzelne Mitarbeiter ohnehin zu schultern hat, die gesamte IT mit umziehen müssen. Bedeutet: Telefone, Server, Telefonanlage, bestimmt bleibt ein Großteil des Clientaufbaus ebenfalls an uns hängen, etc.

Trotzdem freue ich mich auf das neue Büro! Das sieht wirklich wunderbar aus und bietet zudem viele Vorzüge, die im alten Gebäude aufgrund der baulichen Vorgaben garnicht möglich gewesen wären. So ist die Technikabteilung, incl. Programmierern, die in aller Regel vorallem Ruhe für Ihre Arbeit brauchen, auf einer eignen Halb-Etage (ähnlich einer Gallerie) untergebracht. Ebenso ist das Büro schön hell, da die Wände nahezu ausschließlich aus großen Glasflächen bestehen. Ebenso haben wir nun endlich eine RFID Zugangsanlage, womit die Klingelorgien morgens und zum Ende der Mittagspause endlich der Vergangenheit angehören!

Bin mal gespannt ob morgen wirklich alle an einem Strang ziehen, oder ob sich mein Horrorszenario, das wir Techniker, nachdem alle Server- und Anlagenkomponenten installiert sind, uns auch noch dem Großteil des Arbeitsplatzaufbaus widmen müssen, erfüllen wird.

Teilen per: TwitterEmail


Krasse Spontan-Krankheit

Am Freitag hat mein Kumpel David sein Verlassen der Firma gefeiert um anderswo seinen Weg zu gehen. Ich konnte leider nicht dabei sein, da mir, pünktlich zum Wochenende, am Freitag gegen Mittag dermaßen der Schädel gebrummt hat, das ich selbst nach 5 Aspirin froh war, das sich nun nicht nur der Feierabend, sondern zudem ein Wochenende zum ausschlafen und auskurieren nähert.

Kaum zuhause, wollte ich eigentlich noch Fussball gucken, musste jedoch nach der Anmoderation von der Couch in's Bett wechseln, weil mir schwindelig wurde, ich hammer-Fieder und Schüttelfrost bekam.
So stelle ich mir ein erholsames Wochenende vor ... genau was man braucht, wenn man so ein Wetter hat ... :P

Heute geht es mir jedoch wieder gut. Witzigerweise hatte meine Freundin, die ich nun seit zwei Wochen nicht mehr gesehen habe, zeitgleich genau dasselbe bekommen O.O

Naja, wenigstens kann ich heute abend noch 'ne Runde Rad fahren.

Tut mir nur leid darum, das ich bei David's Feier nicht dabei sein konnte. Naja, Du weißt ja, das ich dich lieb habe, Baby ;D In diesem Sinne: Viel Glück im neuen Job!

Teilen per: TwitterEmail


Neues Wordpress eingespielt

Wordpress ist seit heute in der Version 3.1.0 erschienen. Natürlich habe ich es auch umgehend hier eingespielt.

Ich dachte ich nutze diese Gelegenheit einmal um mich hier einmal bei den Entwicklern zu bedanken, das sie eine so tolle Software völlig kostenlos anbieten, das die Updates stets einer einheitlichen, einfachen Methode folgen und das nun einfach alles auf diesem Blog nun schon so lange völlig reibungslos funktioniert! :D

Teilen per: TwitterEmail


Und wach isser :D

Ha! Bin seit einer halben Stunde wieder wach. Scheint alles gut gelaufen zu sein.

Auf die Idee eines Kollegen hin habe ich mir auch den Spass gemacht nach dem aufwachen aus der Narkose zu fragen "werde ich mein Bein jetzt wieder benutzen können?". Wurde mit hektischem blättern in der Akte belohnt ;D

Teilen per: TwitterEmail


Morgen werde ich operiert und endlich das Junggesellenabschied-Video editiert

Für diejenigen, die es noch nicht wissen und die es trotzdem interessiert: Ich werde morgen (/heute) operiert. Ich habe seit mehreren Jahren eine so genannte "Hernie", besser bekannt als Nabelbruch. Dieser stört mich seit einiger Zeit massiv, indem ich nach jeder noch so kleinen körperlichen Anstrengung wie Magenschmerzen habe. Ich kann mich seit kurzem auch nicht mehr schmerzfrei bücken und an heben ist garnicht zu denken.

Leider war ich meiner Freundin, in Verbindung mit dem Ausfal meines Autos, bei Ihrem derzeitigem Umzug kaum eine Hilfe. Drückt mir die Daumen, das morgen alles gut geht - in ca. 6 Stunden werde ich ins Krankenhaus gefahren. Das positive daran: Schaut man gerade mal auf die Uhr (0:34 Uhr), ist man froh das ich da ausschlafen kann ;)

Ich habe irgendwann heute mittag angefangen das Videomaterial zu schneiden, welches ich auf dem Junggesellenabschied meines guten Freundes Robert am 22.1.2011 gefilmt habe. Ich habe nahezu pausenlos durchgearbeitet und bin gerade damit fertig - im Hintergrund zu dem Browserfenster, in dem dieser Beitrag entsteht, wird das Video gerendert :)
Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hoffe die anderen auch und das mir nachgesehen wird, das das meine erste Videoschnittarbeit überhaupt ist; geschweige denn das erste Mal, das ich das Programm dazu benutze ... bin mal auf Feedback gespannt! :)

Naja, ich werde mich die laufende Woche bei meiner Mutter auskurieren. Danach schaffe ich es hoffentlich auch die aktuelle Blogfrequenz beizubehalten :)

Teilen per: TwitterEmail


Weltrekord im schnell-Reifen-abfahren

image

image

Oh mann - Ich komme vorgestern aus dem Krankenhaus, gehe an meinem Auto vorbei und sehe, das meine Vorderreifen völlig runtergefahren sind! Das ist mir vorher nicht aufgefallen, weil ich nicht darauf geachtet habe. Immerhin habe ich die neu (!) Mitsamt Spurenlageneinstellung erst am 25. August 2010 machen lassen. Ich bin mit diesen Reifen nun ca 7.000 km gefahren und die sehen so aus...

Eigentlich nicht in Ordnung und nach so kurzer Zeit eigentlich ein klarer Garantiefall, immerhin halten Reifen normalerweise irgendwas zwischen 50.000 und 100.000 km , bzw. 10 Jahre, bis das Gummi porös wird. Jedoch steht die Werkstatt auf dem (zugegebener Maßen: möglichem) Standpunkt, das sie laut Spurenlagenabschlussmessung das Fahrzeug mit korrekter Spurenlage übergeben haben und sich das nachträglich durch ein Schlagloch oder ähnliches wieder verstellt haben muss.

Kann ich jetzt natürlich nicht das Gegenteil beweisen und kann mir demnach rechtliche Schritte sparen.

Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Jetzt darf ich innerhalb von wenigen Monaten und 7.000 km das zweite Mal neue Reifen kaufen und die Spurenlage neu justieren lassen. Zusätzlich fiel auf, das die Stabilisierungsstange an der Hinterradaufhängung abgerissen ist. Alles zusammen darf ich jetzt "mal eben" 362 € aus der Portokasse zaubern - Geilomat :P

Teilen per: TwitterEmail


Wie die Bahn meine misanthrophe Grundeinstellung fördert

Es gibt Fehler, die passieren halt. Die können auch jedem passieren, da man ja nicht immer mit 100%iger Aufmerksamkeit durch's Leben geht. Dabei handelt es sich halt um Flüchtigkeitsfehler. Die Spreu vom Weizen trennt halt die Tatsache, ob derjenige sich dieses Fehlers bewusst wird oder nicht und daraus sowohl lernt, wie auch sofort bemüht ist diesen Fehler zu korrigieren, oder eben nicht.

Ich habe auch absolut nichts gegen geistig behinderte Menschen! Jedoch gibt es für diese halt Aufgabenfelder, in denen sie überfordert wären. Was im Bundestag vielleicht noch ganz lustig anmutet, führt bei der Bahn halt zu Chaos.
Wir Deutsche hatten im weltweiten Vergleich vor ca. 20 oder dreißig Jahren auf der Ebene des schienengebundenen Personenverkehrs die Nase dermaßen weit vorn, das wohl selbst der kritischste Analytiker einen Ausverkauf von Zuverlässigkeit und Ruf, wie wir ihn derzeit erleben, nicht vorausgeahnt hätte. Doch spätestens seit der Privatisierung des ehemaligen Erfolgs- und Vorzeigeunternehmens "Deutsche Bahn", geht es steil bergab. So steil, das ich mir wünschen würde, das der Gesetzgeber weitere Gesetze und Bedingungen zugunsten des zahlenden Bahnkunden erlassen würde als derzeit.
Was gibt es beispielsweise gegen die Regeln "ab 15 Minuten Verspätung: Freie Zugwahl, incl. ICE" oder "fällt der letzte Zug des Tages zum Ziel aus, wird ein Taxi zu 100% erstattet" einzuwenden?

Die aktuell bestehenden Gesetze sind so unklar, das man nie im Leben in der Lage ist, hier durchzublicken, wenn man sich nicht vorher Stundenlang mit hunderten Zeilen Gesetzestext auseinander gesetzt hat. Das gängigste Szenario ist es immerhin, das man aufgrund von Fehlern der Bahn am Bahnsteig festsitzt, keiner mehr greifbar ist und man nicht weiß was man machen soll.

Ich werde hier demnächst mal meine ganz persönlichen Bahn - Fails schildern; dieser Winter hat mir echt den Rest gegeben ... :P

Teilen per: TwitterEmail