Alta - *-Metal !!!

Was mir gehörig auf die Eier geht ist, das jede Band, und stehe sie auch noch so sehr am Anfang irgendeiner Erfahrung oder gar Harmonie- und Musiklehre, sich dadurch als etwas besonderes hervorzutun sucht, sich nicht in Schubladen einsortieren zu lassen. Ich bin ja der Meinung, das das deswegen so verbreitet ist, da wenn man sagt, man sei beispielsweise eine Heavy-Metal - Band, Leute die es wirklich draufhaben und wissen wovon sie reden, denen zig Fehler in Ihrem Stil aufzeigen, was sie halt, gemessen am Stil "Heavy Metal" falsch machen. Da sagt man lieber ganz "konkret" man seie eine "Death Metal Band, die jedoch Ansätze von Doom Metal zusammen mit Heimatmelodien zu realisieren versucht".
Müsst Ihr mal drauf achten: Fast keine Newcomer-Band kann heutzutage noch ganz klar und frei heraus sagen "Wir sind eine XYZ Band!" - das ist immer alles erklärungsbedürftig - Kackn00bs! :)

Daraus resultiert dann, das es glaube ich im Metal Bereich mehr Untergruppierungen gibt als in irgend einem anderen Genre. Und täglich kommen durch so einen Müll neue hinzu. Ich gestehe, langsam aber sicher den Überblick zu verlieren, obwohl ich da eigentlich weiß wovon ich rede, recht umfassend Ahnung habe und als einer der Old-Schooler noch weiß, das Death Metal nicht deswegen Death Metal heißt, weil da soviel über Tod gesungen wird, sondern weil es ein Stil ist, den die Gruppe "Death" mit Ihrem viel zu früh verstorbenem Frontman, Chuck Schuldiner (* 13. Mai 1967 , † 13. Dezember 2001 an den Folgen eines Gehirntumors) geprägt hat.

[caption id="attachment_916" align="aligncenter" width="300" caption="Death in Mexico City im Juni 1989: (von links) Terry Butler, Paul Masvidal, Eric Greif (Manager), Bill Andrews, Chuck Schuldiner. Bildquelle: Wikipedia"]Death in Mexico City im Juni 1989: (von
links) Terry Butler, Paul Masvidal, Eric Greif (Manager), Bill Andrews,
Chuck Schuldiner. Bildquelle:
Wikipedia{.size-medium .wp-image-916 width="300" height="213"}[/caption]

Heute (Jaaaa, jaaa, ich weiß: Manches hat seinen Ursprung schon in den 80ern ... ) gibt es tausende, größtenteils schwachsinnige, sogenannte Stile. Eben lese ich wieder zwei geile: "Post-Metal" und "Math-Metal". ... So ein Quatsch! Liest man sich mal die Entwicklung dieser so genannten eigenständigen Stile durch, ist das ganz klar nichts anderes als ich eben schrieb: Der verzweifelte Versuch zu vertuschen, das man keinen der Ursprungsstile wirklich beherrscht.

Meine Freundin meinte eben und sprach mir damit aus der Seele:

"Post-Metal hört sich an als treten die in gelben Overalls auf und werfen mit Briefen."

Math Metal ... alter: Das hört sich an als besingen die da Kurvendiskussionen und spielen auf Geo-Dreiecken ... :P

Wenn Ihr micht fragt kann man alle diese Stile unter einem einzigen zusammenfassen: Bad Metal !!

Teilen per: TwitterEmail


Mortemia

Yeeeah - wie ich in meinem Posting "Mein Treffen mit Morten Veland" im November aus schon schrieb, wird im Februar 2010 das neue Album von Morten's neuer Band "Mortemia" erscheinen. Eben habe ich nochmal geschaut was es im Web so neues gibt und et Viola: Es gibt eine MySpace-Seite (wo leider nur "Freunde" einen Kommentar hinterlassen können -> Was soll das denn??), eine "Coming Soon" - Homepage und ein erster Song ist ebenfalls online! Diesen findet man auf der MySpace-Seite. Das Album wird "Misere Mortem" heißen und folgende Tracklist haben:

[caption id="attachment_605" align="alignright" width="300" caption="Mortemias Coming Soon - Homepage-Bild"]Mortemias Coming
Soon -
Homepage-Bild{.size-medium .wp-image-605 width="300" height="224"}[/caption]

  1. The One I Once Was
  2. The Pain Infernal And The Fall Eternal
  3. The Eye Of The Storm
  4. The Malice Of Life's Cruel Ways
  5. The Wheel Of Fire
  6. The Chains That Wield My Mind
  7. The New Desire
  8. The Vile Bringer Of Self Destructive Thoughts
  9. The Candle At The Tunnel's End

Morten sagte mir im November und in mehreren Interviews zum neuen Projekt, das er stilistisch an Tristania's großartigem Werk "Beyond the Veil" anknüpfen möchte. Ich war begeistert, ist das doch eines meiner Lieblingsalben überhaupt (nicht nur was Tristania angeht)!

Von dem auf der MySpace-Seite vorgestelltem Song "The One I Once Was" bin ich daher etwas enttäuscht. "Beyond the Veil" war ein schnelles, dunkles Album mit lauter innovativen Klangkompositionen. Hier Growls, die von sanften Glockenspielen abgelöst wurden, dann ein schnelles, rockiges Riff ... und ähnlich abwechslungsreich blieb das ganze Album.
"The One I Once Was" hört sich jedoch in meinen Ohren nur an wie das Intro des nächsten, langweiligen Sirenia-Einheitsbreis. Sorry: Morten ist ein super Sänger, herausragender Texter und ein super guter Komponist. Aber nach den ersten zwei Sirenia-Alben hat diese Band nur noch Fahrstuhl-Musik hervorgebracht! Leider hört sich "The One I Once Was" ähnlich belang- und einfallslos an.

Ein gutes hat die Sache allerdings: Neben Mönchsartigen Chören ist Morten der einzige Sänger in dem Song. Keine weibliche Lead-Stimme, wie sie zur Zeit in hunderten von immer gleich klingenden Bands auf den Markt sprudeln, sondern wieder gute, alte Growls :)

Naja, ich warte ab. Am 26.2. Soll das Album in Deutschland erscheinen. Klar werde ich es kaufen! Ich hoffe nur, das Morten sich sein Ziel mit der anknüpfung an "Beyond the Veil" nicht zu hoch gesteckt hat!

[caption id="attachment_606" align="aligncenter" width="689" caption="Releaseliste von Mortemias Album Misere Mortem"]Releaseliste von Mortemias Album Misere
Mortem{.size-full .wp-image-606 width="689" height="123"}[/caption]

[Mein Treffen mit Morten Veland](http://www.zoosau.de/leben/mein-treffen-mit-morten-veland "Permanent-Link zu Mein Treffen mit Morten Veland") {#mein-treffen-mit-morten-veland .art-PostHeaderIcon-wrapper} ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teilen per: TwitterEmail


Sirenia im Turok!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich mache mir gerade ernsthafte Sorgen um meinen Mageninhalt: Gerade fange ich wieder verstärkt an "Tristania" zu hören. Ich finde die Band einfach nur schweinegeil! Deren Gründer und offenbar damals weitestgehend alleine verantwortlicher für Komposition, Text und allgemeine Planung war der (inzwischen) Ex-Headmann Morten Veland.

Dieser hat nach einem offenbar eher unschönen Bruch mit der Band, bedingt durch "zwei Mitglieder der Band" Tristania verlassen und die Band "Sirenia" gegründet. Deren Debüt "At Sixes and Sevens" war 2002 bereits ein echtes Brett und schlug sowohl beim Publikum wie auch bei der Presse ein wie eine Bombe! Ich persönlich halte es auch für wahnsinnig gute Musik, die endlich die Brücke zu den ersten beiden Tristania - Alben und einer gelungenen Fortsetzung schlägt.

Ich surfe gerade so auf den diversen Homepages herum und WAS GEHT ??????? Da tritt doch glatt heute Sirenia im Turok in Essen auf! IM TUROK!!! Das ist keine halbe Stunde von hier weg! Beginnt 19.30 Uhr und ich Depp lese das um 22.30 Uhr! So ein Scheiss!! :(

Wäre gerne da gewesen ...

Teilen per: TwitterEmail


Nymphetamine Fix auf dem Piano

Ha! Cradle of Filth rocken, soviel ist ja schonmal klar! :)

OK, teils affiges auftreten und etwas emo drauf, aber größtenteils eine der geilsten Death Metal Bands der Welt!

Ich habe die Tage das folgende Video auf Youtube gefunden und möchte es einfach mit euch teilen!

Kurzer Einschub zum Copyright: Es handelt sich hier um das private Blog eines Cradle of Filth Fans. Weder mache ich mit dem Kram hier Geld, noch will ich eine Art Raubkopie in Umlauf bringen. Das folgende Video ist bereits für jedermann frei auf Youtube erhältlich (der Link dazu: http://www.youtube.com/watch?v=ZgXmwCbnIhc). Sollte einer der Rechteinhaber, bzw. deren Vertreter, Anstoss am hier dargebotenem Material nehmen, bitte ich um einen Hinweis per eMail. Hierzu steht das Kontaktformular zur Verfügung.

Zunächst mal, für jene unter Euch, die "Nymphetamine Fix" von Cradle of Filth nicht kennen (schämt euch! ;) ): Zunächst das Original. Es wird sich ja besonders beim Death-Metal immer beschwert, das man kein Wort versteht. Sehe ich zwar anders, aber wer mitgröhlen will, dem sei der Weg nicht verwehrt; der Text steht neben den beiden Videos.

[media id=1]

Lead to the river
Midsummer I wave
A "V" of black swans
On with hope to the grave
And through Red September
With skies fire-paved
I begged you appear
Like a thorn for the holy ones

Cold was my soul
Untold was the pain
I faced, when you left me
A rose in the rain...
So I swore to thy razor
That never, enchained
Would your dark nails of faith
Be pushed through my veins again

Bared on your tomb
I'm a prayer for your loneliness
And would you ever soon
Come above unto me?
For once upon a time
From the binds of your lowliness
I could always find
The right slot for your sacred key

Six feet deep is the incision
In my heart that barless prison
Discolours all with tunnel vision
Sunsetter...
Nymphetamine

Sick and weak from my condition
This lust, this vampiric addiction
To her alone in full submission
None better...
Nymphetamine

Nymphetamine, nymphetamine
Nymphetamine girl
Nymphetamine, nymphetamine
My nymphetamine girl

Wracked with your charm
I'm circled like prey
Back in the forest where
Whispers persuade
More sugar trails
More white ladys laid
Than pillars of salt

Fold to my arms hold
Their mesmeric sway
And dance her to the moon
As we did in those golden days

Christening stars I remember
The way we were needle and spoon
Mislaid in the burning hay

Bared on your tomb
I'm a prayer for your loneliness
And would you ever soon
Come above unto me?
For once upon a time
From the binds of your lowliness
I could always find
The right slot for your sacred key

Six feet deep is the incision
In my heart that barless prison
Discolours all with tunnel vision
Sunsetter...
Nymphetamine

Sick and weak from my condition
This lust this vampyric addiction
To her alone in full submission
None better...
Nymphetamine
Sunsetter...
Nymphetamine
None better...
Nymphetamine

Nymphetamine, nymphetamine
Nymphetamine girl
Nymphetamine, nymphetamine
My nymphetamine girl

Und nun, das Video von Youtube, um das es hier eigentlich geht:

[media id=3]

Teilen per: TwitterEmail


Windows ist musikalisch

Wer kennt sie nicht: Diese 1000 x abgenudelten Windows Sounds für nahezu jede Aktion, beim booten, bei jedem Hinweisfenster, und, und, und.

Ich denke mal fast jedem kommen sie bereits zu den Ohren raus. Aber nur, weil ihr damit nichts vernünftiges anfangt! ;D

[flashvideo filename=wp-content/uploads/windows-xp-98-music.flv /]

Teilen per: TwitterEmail