kruta.de - Wie kommen die auf so einen Scheiss??

Ich habe die Tage einen Kommentar/Pingback zu meinem Artikel "Zwischenbericht meiner Diät" vom 10. Mai 2010 bekommen. Von der Seite blog.kruta.de, einer Art Blog, die offenbar möglichst viele nahezu unrecherchierter Artikel erstellt und dabei Schlagworte wie "Beyoncé", "Oprah Winfrey" und "Naomi Campbell" verwendet, um möglichst viele Besucher anzulocken, damit eine einmal - Page-Impression die Werbung aufruft. (.... und ich helfe dabei auch noch mit? D'oh! ;D )

Auf jeden Fall ist mein Artikel nur ein völlig Inhaltsloser Beitrag, der meinen aktuellen Diät-Stand mit meinem Gewicht publiziert. Super uninteressant für jeden außer den Leuten, mit dem ich gewettet habe.

[caption id="attachment_678" align="aligncenter" width="300" caption="kruta.de - Artikel zu Diät und meinem Artikel"]kruta.de -
Artikel zu Diät und meinem
Artikel{.size-medium .wp-image-678 width="300" height="181"}[/caption]

Dieser Blog unter blug.kruta.de verweist jedoch trotzdem darauf und behauptet hier "mehr zum Thema" erfahren zu können. Welcher hirnlose Redakteur verlinkt denn auf einer angeblich professionellen Seite auf ein Privatblog (das auch noch unter "www.zoosau.de" zu erreichen ist!) mit einem Artikel, in dem unter'm Strich nur steht "ich wiege so und so viel"??

Gaaaaaaanz schwach - aber witzig ;D

[Zwischenbericht meiner Diät](../leben/zwischenbericht-meiner-diat "Permanent-Link zu Zwischenbericht meiner Diät") {#zwischenbericht-meiner-diät .art-PostHeaderIcon-wrapper} -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teilen per: TwitterEmail


Waaaaaah - Kommerzialisierung!! O.o

Heute habe ich Google AdSense Anzeigen in meine Seite integriert.

Es verschandelt meine Seite zwar ein wenig, aber ich habe die Hoffnung, das so der eine oder andere Klick auf interessante Anzeigen die Betriebskosten meines Servers zumindest teilweise ausgleicht.
Selbst wenn das nach einem Jahr nur 10 € oder so gebracht hat: Hey, immerhin! :)

Was das ganze für mich natürlich auch besonders interessant macht: Anzeigen, und besonders solche, die von Google AdSense auf Seiten gelangen, werden immer relevanter im Netz. Teilweise fliessen diese neuen Verdienstmöglichkeiten auch in meinen Beruf ein, da man ja auch immer bestrebt sein muss, das die eigenen Seiten auch tatsächlich eine bestimmte Menge an Page Impressions mit sich bringen. Wozu werden sie sonst aufwendig und für teures Geld produziert?

Ich hoffe, das ich durch diese Studie in (m)einer Live Seite etwas mehr lerne über die Möglichkeiten dieses (für mich) neuen Systems. Ausserdem bin ich mal gespannt, wie viele meiner Besucher sich tatsächlich für die Anzeigen auf meiner Seite interessieren :) Ich habe grob überschlagen zwischen 650 und 900 unterschiedliche Besucher im Monat. Dieses Jahr waren es bis gestern nacht insgesamt 7056 unterschiedliche Besucher (ca. 10224 Besuche insgesamt). Nicht wirklich viel, wenn man bedenkt das nicht gerade wenige Seiten das pro Stunde haben ...
Aber immerhin: Manche scheinen ja trotzdem wieder zu kommen. Zumindest interpretiere ich meine Statistiken so ;)

Naja, wie auch immer. Ich würde mich freuen wenn diese Anzeigen mehr bewirken würden als nur etwas Raum auf meiner Seite einzunehmen ;)

Teilen per: TwitterEmail


Bildergallerie

Guten morgen zusammen!

Mein Befinden ist zur Zeit mies. Ich habe vieeel Stress mit der Wohnung. Schimmel - überall Schimmel... Meine Wohnung gleicht einem schlechten Rohbau. Das zerrt ungemein an den Nerven. Man wird leicht reizbar, ist unkonzentriert, schläft schlecht, usw.252225252528

Einen kleinen (!) Eindruck hiervon könnt Ihr auf den nebenstehenden Bildern "bewundern". Das sind mein Flur und meine Küche bis letzte Woche gewesen.

Dazu kommt noch ein weitaus schlimmerer, privater Rückschlag. Inwieweit ich meine Bahn wiederfinden werde weiss ich nicht. Genaueres gehört hier jedoch nicht her. Eine Bitte an alle die das hier lesen und mich kennen: Gebt mir bitte ein wenig Zeit wieder mit beiden Beinen auf die Erde zu kommen..

Ansonsten: Ich habe endlich die Zeit gefunden eine Bildergallerie auf die Seite zu packen. Die Bilder darin sind teilweise noch sehr chaotisch angeordnet und benannt. Zu kaum einem steht ein Begleittext da. Inwiefern ich hier die Zeit und die Lust finde, Kommentare für alte Bilder zu ergänzen, weiss ich noch nicht. Ich habe erstmal den ersten Schub Bilder, die ich sehr offensichtlich auf verschiedenen Speichermedien abgelegt hatte, hochgeladen. Das allein waren ca. 2.500 Bilder! Es würde Wochen intensiver Arbeit benötigen, das alles umzubenennen, zu kommentieren, etc.

Ich denke ich beschränke mich darauf, neue Bilder künftig geordnet abzulegen.

Soviel erstmal dazu.

Ich würde mich freuen, wenn in nächster Zeit mal ein paar von Euch an mich denken würden, wenn Unternehmungen anstehen. Ausserdem wäre ich euch dankbar, wenn Ihr mir trotz dieses Wunsches das ein oder andere "Nein, keine Lust" nicht allzu übel nehmt. Wie gesagt: Ich hänge gerade sehr durch und brauche Zeit.

Teilen per: TwitterEmail


Versuchter Einbruch

Schöne Gegend in der ich hier wohne ...

Hat doch innerhalb der letzten 2 Wochen irgendwann jemand, der dümmer ist als Brot, versucht in meinen Keller einzubrechen. Da war nur ein Pille-Palle Schloss vor, und trotzdem habens der oder die Täter nicht geschafft es ganz auf zu machen.

Immerhin - ich habe es, da der Schlossbügel verbogen war, nicht mehr geschafft es zu öffnen, da sich die Räder des Zahlenschlosses nicht mehr drehen liessen.

Jetzt habe ich ein neues, dickeres Schloss gekauft.

Was mich anpisst ist: Es können eigentlich nicht so viele gewesen sein. Der Keller ist eigentlich oben immer soweit abgeschlossen.

Es regt mich massiv auf, das jemand sowas tut. Diese ganze Gegend regt mich auf.

Ich habe mir letztens in diesem Blog (wer's gelesen hat weiss bescheid) einen Beitrag von der Seele geschrieben, in dem ich mich schon, unter anderem, über die Gegend hier aufrege. Diesen habe ich aber vorerst wieder herunter genommen, da auch Arbeitskollegen diese URL kennen, und man Beiträge diesen Inhaltes einfach zu schnell falsch versteht. Aber keine Angst: Der Beitrag und die Kommentare sind nicht weg. Ich habe sie nur ausgeblendet.

Diesen Stempel möchte ich mir halt einfach gerne ersparen. Ausserdem riskiere ich wegen sowas nicht meinen Job. Ich will auch niemanden Beleidigen, indem er meinen Beitrag falsch versteht.

Hierzu mache ich mir demnächst mal Gedanken. Ich weiss schon wie ich das machen will. Ich muss nur noch sehen, wie ich es technisch realisiere.

Ich werde eine neue, geschützte Seite erstellen, wo alle Beiträge reinkommen, die nicht 100% öffentlich sind. Jeder der will kann sich dann da anmelden. Ich möchte nur gerne die Kontrolle darüber haben, wer da was liest.

Teilen per: TwitterEmail


Wohnungen renovieren

Heute sind wir um ca. 7 Uhr morgens aufgestanden.

Das hatte keinen Grund - wir sind einfach gestern abend eingeschlafen und gegen 7 wieder wach geworden. Eigentlich dachte ich es ist ca. 1 Uhr, und weil wir beide "nicht schlafen konnten" haben wir gesagt "Komm, wir basteln eine oder zwei Stunden an unseren Homepages - wir können ja morgen ausschlafen!" Als wir dann angefangen haben, haben wir an der Rechner Uhr gesehen das es schon 7 Uhr ist :)

Wie auch immer - ich habe die Gelegenheit genutzt die alten Beiträge aus Serendipity neu zu Layouten und einzustellen.

Ausserdem habe ich gestern mein neues Wordpress Buch bekommen! :)

Es hat gute Bewertungen bei Amazon bekommen, da es "endlich mal über die Grundinstallation hinaus" gehen soll und einem auch die Gestalltungsmöglichkeiten nahelegen soll.

Ich hatte bis jetzt erst die Gelegenheit mir die ersten paar Seiten im Bus durchzulesen. Der aller(-,aller,aller,aller) erste Eindruck bis Seite 17 ist folgender:

Einfach zu lesen, aber man sollte die Texte besser auf anhieb verstehen. Der Autor schreibt einen Text, geht aber dann nicht weiter auf die Verwendeten Begriffe ein. Beispiele wären hier sehr hilfreich. Mir sagt z.B. "die Internetblase" (Seite 17, 1.2, Ende 2. Absatz) überhaupt nichts. Ein klärendes Stichwort in () wäre nett gewesen. Oder noch ein Beispiel: Auf Seite 15 unter Punkt 1.1.2 Erklärt der Autor Permalinks. Ich weiss zwar was das ist und wie es funktioniert, aber gehen wir jetzt mal davon aus hierbei hätte es sich um eine meiner offenen Fragen zu Wordpress gehandelt und ich wüsste es noch nicht:
Er tut dieses ausschliesslich mit seinen eigenen Worten, wobei eine Gegenüberstellung der Art "Aussehen der BeitragsURL ohne Permalinks" vs. "Aussehen der BeitragsURL mit Permalinks" wahrscheinlich alles erklärt hätte.

Aber es ist, wie gesagt, nur der allererste Eindruck. Ich hoffe im weiteren Verlauf des Buches schreibt der Autor zugänglicher.

Teilen per: TwitterEmail